Konstruktionsgespräch Ziegler

Am Donnerstag, 7.Juni 2018, war es soweit: Nach der ersten Planungsbesprechung mit dem Außendienst von der Firma Ziegler im März bei uns im Gerätehaus, folgte jetzt das technische Gespräch beim Hersteller unseres neuen Tanklöschfahrzeuges. Gemeinsam mit unseren Gebietsvertreter Dieter Rickert fuhren zwei Kameraden von uns früh morgens ins Ländle nach Giengen an der Brenz, dem Sitz und Produktionsort der Fa. Ziegler. Ziel dieser Besprechung war die Abstimmung zur Umsetzung der Theorie (Auftrag) in die Praxis und Wirklichkeit (Bauausführung). Nachdem wir uns vor Ort an einigen Vorführern praktisch einige Varianten und Lösungsmöglichkeiten des Fahrzeugaufbaus angeschaut hatten, ging es um die Feinabstimmung unseres gesamten Leistungsverzeichnisses. Hier waren nur kleinere Korrekturen und Abstimmungen erforderlich, um das Gesamt-Bau-Konzept festzulegen. Anschließend erfolgte eine Abstimmung über die im Fahrzeug zu verlastende Beladung. Dazu hatten wir bereits einen Beladeplanvorschlag vorbereitet, welcher weitgehend so auch von der Firma Ziegler umgesetzt werden kann. Im Anschluss an den Verhandlungsmarathon führten wir noch eine Werksbesichtigung durch, die uns einen guten Eindruck davon vermittelte, wie Feuerwehrfahrzeuge gebaut werden. Voraussichtlich im November können wir erneut nach Gingen fahren und dann ein neues  TLF 3000/Staffel auf MAN-Fahrgestell TGM 13.290 4x4 BL für die Stadt Dömitz abholen.