Hausbrand

Alarmierung: 27.06.2015 03:03 Uhr
Zu einem gemeldeten „Flächenbrand vom Campingplatz Malliß aus sichtbar“ wurde die Feuerwehr Malliß in der Nacht vom 27.06. um 2:45 Uhr alarmiert. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass es sich wieder um die Einsatzstelle vom Vortag handelte. Dieses Mal war nicht nur die Ferienwohnung betroffen, sondern das komplette Wohnhaus stand in Flammen. Personen befanden sich glücklicherweise nicht mehr im Gebäude. Sofort wurden verschiedene Feuerwehren, unter anderem auch wir nachalarmiert. Auf Anfahrt erfuhren wir, dass vorsorglich größere Mengen an Schaummittel an die Einsatzstelle herangeführt werden sollen. So fuhren wir mit einem Fahrzeug das Gerätehaus Heiddorf an und brachten den dort stationierten Schaummittelanhänger mit 400 Liter Schaummittelkonzentrat mit an die Einsatzstelle. Vor Ort unterstützten wir sowohl personell als auch materiell beim Aufbau der Wasserversorgung und anschließend bei der Brandbekämpfung. Trotz eines massiven Löscheinsatzes mit mehreren Strahlrohren war der Totalverlust des Gebäudes nicht mehr zu verhindern. Zumindest konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude und ein im Haus befindliches Heizöllager verhindert werden. Nach zirka dreieinhalb Stunden war der Brand soweit gelöscht, dass die ersten Kräfte herausgelöst werden konnten und so war der Einsatz für uns mit den Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft im Gerätehaus um zirka 6:30 Uhr beendet.
eingesetzte Fahrzeuge LF 16/12, MTW, TLF 16/25
eingesetzte Kräfte 15 aus Dömitz
weitere Wehren FF Heiddorf
FF Malliß
FF Karenz
FF Eldena
Einsatzdauer 3.5 Stunde(n)