TH-Sturmschäden

Alarmierung: 05.10.2017 15:46 Uhr

Wie in ganz Norddeutschland, hatte auch in und um Dömitz das Sturmtief „Xavier“ ganze Arbeit geleistet. Wir wurden um 15:46 Uhr zur Hilfeleistung für die Bevölkerung und die Beseitigung der Sturmschäden alarmiert. Nachdem wir uns ein kurzes Bild von der Lage gemacht hatten, kristallisierten sich neben vielen Bäumen und Ästen im Stadtgebiet zwei Einsatzschwerpunkte heraus. Zum einem die K46 Klein Schmölen in Richtung Polz und die K47 Dömitz in Richtung Alt Kaliß. Großes Glück hatten zwei Autofahrer auf dem Weg nach Polz. Nachdem sie wegen eines umgestürzten Baumes halten mussten, fielen weitere Äste und Bäume auf die Fahrzeuge. Die Fahrzeuginsassen konnten sich aber auf ein freies Feld retten und somit blieb es bei Blechschäden an den Fahrzeugen. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Polz und Groß Schmölen beräumten wir diesen Einsatzabschnitt. Auf der Kreisstraße 45 unterstützten wir anschließend die Feuerwehr Kaliß bei der Beräumung der Straße. Auch hier versperrten mehrere Bäume die Durchfahrt. Nach über drei Stunden waren alle Straßen in unserem Ausrückebereich wieder befahrbar und wir kehrten zum Standort zurück und machten unsere Ausrüstung wieder einsatzbereit.

eingesetzte Fahrzeuge LF 16/12, MTW, TLF 16/25
eingesetzte Kräfte 11 aus Dömitz
weitere Wehren Diverse
Einsatzdauer 3.5 Stunde(n)